Samstag, 02. Nov. 2019

TOM

Dietschwiler Höchi
Donnerstag, 24. Okt. 2019
20:15 Uhr

Bifangturnhalle

Donnerstag, 31. Okt. 2019
20:15 Uhr

Bifangturnhalle

Donnerstag, 7. Nov. 2019
20:15 Uhr

Bifangturnhalle

Hier bald neuster Eintrag.

NEWS

22.09.2019
Yann

Vereinsmeisterschaftsspezialisten schlugen wieder zu

Der wichtigste Wettkampf des Jahres fand dieses Jahr auf dem Balmberg statt. Erstmals führte die OL Regio Olten den Wettkampf gemeinsam mit den Bucheggbergern durch. Unter der Leitung von Alex Schwab aktualisierten Organisator Christoph Hümbelin, Sandro Anderes und David von Arx die in die Jahre gekommene Balmberg-Karte. Den prestigeträchtigen Vereinsmeistertitel sicherte sich bei der OL Regio Olten Julia Wyss (zum dritten Mal?). Mirella Wilhelm stand ebenso wie Matthias Schlegel nicht zum ersten Mal auf dem Podest.

Der gemeinsame Anlass mit Bucheggberger OL hat sich bewährt und wird im nächsten Jahr in derselben Form stattfinden, dann unter dem Lead der Buechibärger Orientierungsläufer.

Zum Modus
Nach einer Testphase im vergangenen Jahr, wurde der Modus auf dieses Jahr hin optimiert. Die Vereinsmeisterschaft 2019 fand nach folgenden Kriterien statt:
Der Wettkampf besteht aus einem Qualifikationslauf und einem Final. Grundsätzlich geht es darum, im Final schneller zu laufen als in der Quali. Wer allerdings zu hoch pokert und etwa in der Quali absichtlich langsam läuft, wird um drei Ränge zurückversetzt. Der genaue Ablauf ist folgender.
1. In jede Kategorie wird eine Rangliste für die Quali und eine für den Final erstellt.
2. Als Referenz-Zeit jeder Kategorie dient der Median der gelaufenen Zeiten (Zeit in der Mitte der Rangliste).
3. Bezogen auf die Referenz-Zeit hat jeder Läufer einen Rückstand = Laufzeit / Median.
4. Für alle Kategorien zusammen wird eine Rangliste nach dem Verhältnis Q = RückstandFinal / RückstandQuali erstellt. Das ist die Zahl in der Rangliste.
5. Der erste der so bestimmten Rangliste von beiden Vereine zusammen wird auf Platz 4 zurückversetzt.

Rangliste Vereinsmeisterschaft
Zur Fotogalerie hier lang

Vereinsmeisterschaftsspezialisten schlugen wieder zu