https://felberbeck.ch

Sonntag, 11. April 2021

12. OL Regio Olten OL/Nationaler Langdistanz

Roggen
Hier bald neuster Eintrag.

NEWS

24.12.2020
Philipp

«f O k u s» - Luc Iseli

🎄 Frohe Weihnachten! 🎄

Frage von Alex Wenger:
Wie ist es wenn man als Zwilling immer mit dem Bruder Verwechselt wird und wieso bist du von der Rosengasse/Klarastrasse weggezogen?
Meistens ist es lustig. Es kommt aber weniger häufig vor als man denkt. Zu unserem Vorteil genutzt haben wir es fast nie, Zwilling zu sein ist ein Privileg, dass wir zu schätzen wissen.
Sehr lustig war die Verwirrung des „Zebras“, das OL-Dress war Schwarzweiß gestreift, an einem Jagd-Start-OL-Wettkampf im Elsass. Das „Zebra“ musste zwischen Laurent und mir starten, und wir beide hatten dasselbe Vereinsdress. Das „Zebra“ wusste nie, ob es nun den vor ihm startenden Läufer eingeholt, oder von dem hinter ihm startenden Läufer überholt wurde. So geschehen mehrere Male während dem Wettkampf, da keiner von uns drei den Lauf seines Lebens hatte.
Von der Klarastrasse weg gezogen ist einer von uns aus familiären Gründen. Ich habe keine eigene Familie.

Wer bist du, von wo kommst du ursprünglich und was machst du?
Ich bin Luc, wie bekannt manchmal auch Laurent, in Gunzgen aufgewachsen und gelernter Heizungsplaner. Arbeite in Basel bei einem Gebäudetechnikunternehmen und begleite die Realisierung von Heizungs- und Kälteanlagen im Industriebereich.

Wann hast du mit Orientierungslauf begonnen?
Das müsste etwa im Jahre 2000 oder 2001 gewesen sein. In der Primarschule bei ScoOL-Events.

Wie bist du auf die OL Regio Olten aufmerksam geworden?
Durch Franz und Dego, damals noch die OLG Balsthal-Gäu. Durch Franz auf den Ferienpass-OL Kurs in Olten und durch Dego während dem Ferienpass-OL Kurs. Ursula und Franz haben uns dann auch immer wieder Mal an einen Lauf mitgenommen.

Auf welcher Karte hast du zum ersten Mal OL gemacht?
Auf der technisch äußerst anspruchsvollen Karte „Schulhausareal Gunzgen“.

Deine Lieblings OL-Karte?
Kann mich seit jeher zwischen Arcegno, God da Staz und Lamoura nicht festlegen.

Welche anderen Sportarten machst du/hast du ausprobiert?
Im Turnverein Gunzgen leite ich als J/S-Leiter in der Jugendriege «Knaben klein», da stehe ich einmal die Woche in der Turnhalle. Sonst bin ich auch mal gerne mit dem Mountain Bike oder dem Rennvelo unterwegs. Ausprobiert und sehr schnell wieder sein lassen habe ich Schwimmen, Einrad und Inlineskates.

Wie verbringst du sonst deine freie Zeit?
Nicht viel übrig. Aber ich lese gerne und liebe Gesellschaftsspiele.

Das schönste (OL-)Training?
Im Regen- oder Schneefall über den Hügel oder durch den Wald.

Deine beste Leistung im OL?
Wenn mit einem riesigen Grinsen im Gesicht ich im Ziel wie ein „Säuli“ aussehe. Und da war mal noch eine erfolgreiche SOM.

Wenn du ein Tier wärst – welches und warum?
Gerne frei wie ein Adler, weise wie eine Eule oder stark wie ein Bär, aber am Ende wohl eher ein Hirsch, sanftmütig oder besser ein Esel, stur.

Lieblingsfächer in der Schule (damals)?
Buchstaben-Zahlensalat, das mit dem Pythagoras und alles andere was man über die Vergangenheit lernen musste.

Was wissen wir nicht über dich?
Ich habe vier Velos und kein Auto.

Beschreibe dich in drei Worten?
unkonventionell, Lego, Migros-Chind

Was wolltest du schon lange mal der ganzen Welt sagen?
Wenn der Zug zwei Minuten später fährt, ist dies kein Weltuntergang!

Welchen Rat würdest du einer 60-jährigen Person geben?
Wohl denselben wie sonst jemandem: „Vergessen sie nicht zu leben!“

Weißt du wie man die Waschmaschine bedient?
ja, 60°, Weiss, Sport, Wolle, Bunt, Schwarz

Beende den Satz: Ich wollte schon immer...
...mal Hausmann sein.

Was wolltest du als Kind später mal werden?
Regapilot

Dein Lieblingsplatz in Gunzgen?
Die Turnhalle und auch das Elternhaus

Was sind die Nachteile des Lebens in Gunzgen?
Die ÖV-Verbindungen.

Was kommt dir spontan zu diesen Wörtern in den Sinn?
Zeit – relativ
Olten – praktisch
Grün – drauf los und Lieblingsfarbe
Winter – Schnee
Hitze – träge
Schnee – schön
Schöne Landschaft – Westküsten
Kompass – Windrose

Wen möchtest du als nächstes interviewt haben?
Reto Wagner

Was möchtest du schon lange von ihm wissen?
Was schätzt du am Leben im Berner Oberland am meisten, im Vergleich zur Region Olten-Balsthal? Der fehlende Nebel zählt nicht als Antwort.

«f O k u s» - Luc Iseli